BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Allgemeine Informationen bei Zulassungen

Für einen Besuch in der Zulassungsstelle benötigen Sie einen Termin. Diesen buchen Sie bitte unter 02452-133611 oder nutzen die Onlinedienstleistung „Terminvereinbarung“ auf dieser Seite.

 

Bevollmächtigung

Eine Zulassung eines Fahrzeuges kann auch durch einen Bevollmächtigten erfolgen. Vollmacht und zusätzlich Personalausweis oder Reisepass des Bevollmächtigten sind vorzulegen. Bei Zulassungen auf eine Firma sind Handelsregisterauszug und Gewerbeanmeldung sowie Kopie des Personalausweises des Vertretungsberechtigten vorzulegen. Vereinsvertreter müssen Vereinsregisterauszug und die Vollmachten der dort genannten Unterschriftsbefugten mitbringen. Bei Minderjährigen sind eine schriftliche Einwilligung und die Personalausweise beider Erziehungsberechtigten vorzulegen. Im Falle der alleinigen Sorge ist ein entsprechender Nachweis zu erbringen.

SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug der Kfz-Steuer

Die verkehrsrechtliche Zulassung eines kraftfahrzeugsteuerpflichtigen Fahrzeuges darf durch die Zulassungsbehörde erst dann vorgenommen werden, wenn bei Zulassung ein dem amtlich vorgeschriebenen Vordruck entsprechendes, vollständig ausgefülltes und vom Kontoinhaber und Fahrzeughalter unterschriebenes SEPA-Lastschriftmandat vorgelegt wird.

Eventuelle Änderungen Ihrer Bankverbindung teilen Sie bitte der für die Festsetzung der Kraftfahrzeugsteuer zuständigen Zollverwaltung mit.

Steuer- und Gebührenrückstandsprüfung

In Deutschland darf ein Fahrzeug nicht mehr zugelassen werden, wenn der Halter / die Halterin Kraftfahrzeugsteuerrückstände bzw. Gebührenrückstände gegenüber dem Kreis Heinsberg hat. Im Falle der Bevollmächtigung setzt die Zulassung eine Einverständniserklärung des künftigen Halters / der künftigen Halterin voraus, nach der die Zulassungsbehörde die bevollmächtigte Person über das Bestehen von Rückständen informieren darf. Über die Höhe erhält die für die Zulassung bevollmächtigte Person bei der Zulassungsbehörde keine Auskünfte.

Dienstleistung jetzt online nutzen!

Sprung zur Icon Legende.

Icon Legende

  • - Anmeldung oder höhere Vertrauensstufe erforderlich

  • - Kostenpflichtig

Sprung zur den Onlinedienstleistungen
Allgemeine Informationen bei Zulassungen

Für einen Besuch in der Zulassungsstelle benötigen Sie einen Termin. Diesen buchen Sie bitte unter 02452-133611 oder nutzen die Onlinedienstleistung „Terminvereinbarung“ auf dieser Seite.

 

Bevollmächtigung

Eine Zulassung eines Fahrzeuges kann auch durch einen Bevollmächtigten erfolgen. Vollmacht und zusätzlich Personalausweis oder Reisepass des Bevollmächtigten sind vorzulegen. Bei Zulassungen auf eine Firma sind Handelsregisterauszug und Gewerbeanmeldung sowie Kopie des Personalausweises des Vertretungsberechtigten vorzulegen. Vereinsvertreter müssen Vereinsregisterauszug und die Vollmachten der dort genannten Unterschriftsbefugten mitbringen. Bei Minderjährigen sind eine schriftliche Einwilligung und die Personalausweise beider Erziehungsberechtigten vorzulegen. Im Falle der alleinigen Sorge ist ein entsprechender Nachweis zu erbringen.

SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug der Kfz-Steuer

Die verkehrsrechtliche Zulassung eines kraftfahrzeugsteuerpflichtigen Fahrzeuges darf durch die Zulassungsbehörde erst dann vorgenommen werden, wenn bei Zulassung ein dem amtlich vorgeschriebenen Vordruck entsprechendes, vollständig ausgefülltes und vom Kontoinhaber und Fahrzeughalter unterschriebenes SEPA-Lastschriftmandat vorgelegt wird.

Eventuelle Änderungen Ihrer Bankverbindung teilen Sie bitte der für die Festsetzung der Kraftfahrzeugsteuer zuständigen Zollverwaltung mit.

Steuer- und Gebührenrückstandsprüfung

In Deutschland darf ein Fahrzeug nicht mehr zugelassen werden, wenn der Halter / die Halterin Kraftfahrzeugsteuerrückstände bzw. Gebührenrückstände gegenüber dem Kreis Heinsberg hat. Im Falle der Bevollmächtigung setzt die Zulassung eine Einverständniserklärung des künftigen Halters / der künftigen Halterin voraus, nach der die Zulassungsbehörde die bevollmächtigte Person über das Bestehen von Rückständen informieren darf. Über die Höhe erhält die für die Zulassung bevollmächtigte Person bei der Zulassungsbehörde keine Auskünfte.

Zulassungsstelle ,Auto ,Servicebereiche ,Terminvereinbarung, KfZ, abmelden, anmelden https://service.kreis-heinsberg.de:443/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/149459/show
Zulassungsangelegenheiten
Valkenburger Straße 45 52525 Heinsberg