BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Ersthelfer-App / AED-Kataster

Bei lebensbedrohlichen Notfällen (Herz-Kreislauf-Stillstand, Bewusstlosigkeit etc.) ist eine schnelle Einleitung von lebensrettenden Maßnahmen, am besten noch bevor der Rettungsdienst am Notfallort eintrifft, oft entscheidend für das Überleben des Patienten. Jede Minute zählt, auch wenn der Rettungsdienst im Regelfall schon nach wenigen Minuten den Notfallort erreicht.

Der Kreis Heinsberg ist zusammen mit der StädteRegion Aachen, der Stadt Aachen sowie den Kreisen Düren und Euskirchen Mitglied im „Region Aachen“ Zweckverband. Im Rahmen der Initiative „Region Aachen rettet“ setzt sich der Zweckverband für eine verbesserte Erstrettung ein, insbesondere um die Überlebenschance nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand zu erhöhen. Einen zentralen Punkt dieser Initiative bilden die Einführung eines Smartphone-basierten Alarmierungssystems für Ersthelfer*innen (Notfall-App Corhelper) sowie der Aufbau eines AED-Katasters (Standortkataster automatisierter externer Defibrillatoren „AED“).

Ein automatisierter externer Defibrillator (AED), ist ein medizinisches Gerät, welches den Herzrhythmus selbstständig analysiert und bei Bedarf einen Stromimpuls abgegeben kann. Der AED wurde speziell für die Anwendung durch Laien konzipiert und unterstützt die Laienreanimation durch akustische und optische Signale sowie gesprochene Anweisungen. Der Einsatz eines AED erhöht die Überlebenschancen eines Menschen mit einer defibrillierbaren Herzrhythmusstörung. Daher sollte der Einsatz eines AED schnellstmöglich erfolgen.

Bei einem Notfall wählen Sie bitte sofort die „112“. Die Leitstelle des Kreises Heinsberg wird Sie bei der Durchführung einer Reanimation und dem Einsatz eines AED am Telefon unterstützen. 

Mit der Einrichtung eines AED-Katasters soll eine kreisweite Standortübersicht von verfügbaren AED Geräten erstellt werden. Durch die Erstellung des Katasters können reanimationspflichtige Patienten am Unfallort, schnellstmöglich Hilfe durch einen Defibrillator erhalten. Der Helfer am Einsatzort kann somit von der Leitstelle, während des Notrufes, die Information erhalten, dass sich ein AED in der Nähe befindet, er aber mit den Reanimationsmaßnahmen beginnen soll. Ein weiterer Helfer kann den AED zum Einsatzort bringen, um das Gerät dort einzusetzen.

Die Daten des AED-Katasters werden im Einsatzleitrechner der Leitstelle des Kreises Heinsberg sowie in der Ersthelfer-App (Notfall-App Corhelper) hinterlegt. Im Einsatzfall werden dem Ersthelfer, welcher den Einsatz in der Nähe seines Standortes erhält, die für den Einsatz erforderlichen Daten erst nach Übernahme des Einsatzes freigeschaltet.

Sie können einen wichtigen Beitrag zum Aufbau dieses kreisweiten AED-Katasters leisten, indem Sie den Standort und die Zugänglichkeit Ihres AED in das Register mit eintragen lassen. Hierfür füllen Sie bitte das untenstehende Formular „Registrierung AED-Kataster“ aus. Diese Registrierung ist kostenlos. Änderungen können Sie uns ebenfalls mit diesem Formular mitteilen.

Weitere Informationen über die Ersthelfer-App erhalten Sie über einen Flyer im Downloadbereich.

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zur Anmeldung

Onlinedienstleistung

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zuständige Einrichtung

Feuerschutzzentrum
Feuerschutzzentrum
Zur Feuerwache 6
41812 Erkelenz

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Nagel:
Tel: +49 2452 13-7205
Ersthelfer-App / AED-Kataster

Bei lebensbedrohlichen Notfällen (Herz-Kreislauf-Stillstand, Bewusstlosigkeit etc.) ist eine schnelle Einleitung von lebensrettenden Maßnahmen, am besten noch bevor der Rettungsdienst am Notfallort eintrifft, oft entscheidend für das Überleben des Patienten. Jede Minute zählt, auch wenn der Rettungsdienst im Regelfall schon nach wenigen Minuten den Notfallort erreicht.

Der Kreis Heinsberg ist zusammen mit der StädteRegion Aachen, der Stadt Aachen sowie den Kreisen Düren und Euskirchen Mitglied im „Region Aachen“ Zweckverband. Im Rahmen der Initiative „Region Aachen rettet“ setzt sich der Zweckverband für eine verbesserte Erstrettung ein, insbesondere um die Überlebenschance nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand zu erhöhen. Einen zentralen Punkt dieser Initiative bilden die Einführung eines Smartphone-basierten Alarmierungssystems für Ersthelfer*innen (Notfall-App Corhelper) sowie der Aufbau eines AED-Katasters (Standortkataster automatisierter externer Defibrillatoren „AED“).

Ein automatisierter externer Defibrillator (AED), ist ein medizinisches Gerät, welches den Herzrhythmus selbstständig analysiert und bei Bedarf einen Stromimpuls abgegeben kann. Der AED wurde speziell für die Anwendung durch Laien konzipiert und unterstützt die Laienreanimation durch akustische und optische Signale sowie gesprochene Anweisungen. Der Einsatz eines AED erhöht die Überlebenschancen eines Menschen mit einer defibrillierbaren Herzrhythmusstörung. Daher sollte der Einsatz eines AED schnellstmöglich erfolgen.

Bei einem Notfall wählen Sie bitte sofort die „112“. Die Leitstelle des Kreises Heinsberg wird Sie bei der Durchführung einer Reanimation und dem Einsatz eines AED am Telefon unterstützen. 

Mit der Einrichtung eines AED-Katasters soll eine kreisweite Standortübersicht von verfügbaren AED Geräten erstellt werden. Durch die Erstellung des Katasters können reanimationspflichtige Patienten am Unfallort, schnellstmöglich Hilfe durch einen Defibrillator erhalten. Der Helfer am Einsatzort kann somit von der Leitstelle, während des Notrufes, die Information erhalten, dass sich ein AED in der Nähe befindet, er aber mit den Reanimationsmaßnahmen beginnen soll. Ein weiterer Helfer kann den AED zum Einsatzort bringen, um das Gerät dort einzusetzen.

Die Daten des AED-Katasters werden im Einsatzleitrechner der Leitstelle des Kreises Heinsberg sowie in der Ersthelfer-App (Notfall-App Corhelper) hinterlegt. Im Einsatzfall werden dem Ersthelfer, welcher den Einsatz in der Nähe seines Standortes erhält, die für den Einsatz erforderlichen Daten erst nach Übernahme des Einsatzes freigeschaltet.

Sie können einen wichtigen Beitrag zum Aufbau dieses kreisweiten AED-Katasters leisten, indem Sie den Standort und die Zugänglichkeit Ihres AED in das Register mit eintragen lassen. Hierfür füllen Sie bitte das untenstehende Formular „Registrierung AED-Kataster“ aus. Diese Registrierung ist kostenlos. Änderungen können Sie uns ebenfalls mit diesem Formular mitteilen.

Weitere Informationen über die Ersthelfer-App erhalten Sie über einen Flyer im Downloadbereich.

AED; Defibrillator; Defi; Wiederbelebungsgerät; Corhelper; Corhelper-App; Elektroschocker; Schockgerät; Herzschrittmacher; Impulsgeber; Schockgeber; Ersthelfer; Ersthelfer-App; AED-Kataster https://service.kreis-heinsberg.de:443/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/159097/show
Feuerschutzzentrum
Zur Feuerwache 6 41812 Erkelenz

Frau

Nagel

FSZ

+49 2452 13-7205