BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Corona - Allgemeine Bestimmungen/Quarantäne und Hygiene

Stand: 13.10.2021

Teststelle Kreis Heinsberg,
Festhalle Oberbruch, Carl-Diem-Straße 6
 
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 8:30 - 13:00 und 13:30 - 15:45 Uhr 
nur mit Termin über die Online-Terminvergabe oder 02452 / 133599
 
Positiver Testnachweis: 
Personen mit einem positiven Schnell- oder Selbsttest müssen mit einem PCR-Abstrichtest nachgetestet werden und sollen sich, bis zum Vorliegen einer negativen PCR, so gut wie möglich von anderen absondern. Ist die PCR positiv, müssen sie sofort zu Hause bleiben und auf Besuche verzichten. Sie werden vom Gesundheitsamt angerufen und es wird eine häusliche Quarantäne (14 Tage) angeordnet. Bei Fortbestehen von Symptomen wird die Quarantäne ggfs. verlängert. Vollständig geimpfte Personen können, wenn sie symptomfrei sind, die Quarantäne verlassen, wenn ein frühestens am 5. Tag durchgeführter PCR-Test negativ ist. 

Immer werden bei einem positiven Fall seitens des Gesundheitsamtes die engen Kontaktpersonen ermittelt. Die Personen, die zusammen im selben Haushalt leben, müssen ebenfalls in häusliche Quarantäne (10 Tage). Kontaktpersonen ohne Symptome haben gewisse Möglichkeiten, die Quarantäne durch eine "Freitestung" am 5. bis 7. Tag vorzeitig zu beenden. Personen, die bereits vollständig geimpft sind und bei denen die zweite Impfung mindestens zwei Wochen zurück liegt und solche, die die Definition eines "Genesenen" erfüllen, sind – von Ausnahmen abgesehen - von der Quarantäne als Kontaktperson ausgenommen.

Einrichtungen: Personen, die in einer Einrichtung (z.B. Heim, Kita, Schnelltest-Teststellen) mit einem Schnelltest (PoC) positiv getestet wurden, müssen dem Gesundheitsamt zeitnah gemeldet werden. Das weitere Vorgehen richtet sich dann nach der Art der Einrichtung und dem jeweiligen Fall. 

Krankheitssymptome: Nach wie vor gilt, dass Personen mit Erkältungsbeschwerden, insbesondere respiratorischen Beschwerden in Form von Husten, Halsschmerzen, Bronchitis, Fieber o.ä. ihren Hausarzt kontaktieren (zunächst telefonisch) und zu Hause bleiben sollen, bis sie 48 Stunden symptomfrei sind. Das gilt auch für Geimpfte und Genesene!

Weitere Informationen

Bürgertelefon Mo. - Fr. 9-12:30 Uhr

Corona - Allgemeine Bestimmungen/Quarantäne und Hygiene

Stand: 13.10.2021

Teststelle Kreis Heinsberg,
Festhalle Oberbruch, Carl-Diem-Straße 6
 
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 8:30 - 13:00 und 13:30 - 15:45 Uhr 
nur mit Termin über die Online-Terminvergabe oder 02452 / 133599
 
Positiver Testnachweis: 
Personen mit einem positiven Schnell- oder Selbsttest müssen mit einem PCR-Abstrichtest nachgetestet werden und sollen sich, bis zum Vorliegen einer negativen PCR, so gut wie möglich von anderen absondern. Ist die PCR positiv, müssen sie sofort zu Hause bleiben und auf Besuche verzichten. Sie werden vom Gesundheitsamt angerufen und es wird eine häusliche Quarantäne (14 Tage) angeordnet. Bei Fortbestehen von Symptomen wird die Quarantäne ggfs. verlängert. Vollständig geimpfte Personen können, wenn sie symptomfrei sind, die Quarantäne verlassen, wenn ein frühestens am 5. Tag durchgeführter PCR-Test negativ ist. 

Immer werden bei einem positiven Fall seitens des Gesundheitsamtes die engen Kontaktpersonen ermittelt. Die Personen, die zusammen im selben Haushalt leben, müssen ebenfalls in häusliche Quarantäne (10 Tage). Kontaktpersonen ohne Symptome haben gewisse Möglichkeiten, die Quarantäne durch eine "Freitestung" am 5. bis 7. Tag vorzeitig zu beenden. Personen, die bereits vollständig geimpft sind und bei denen die zweite Impfung mindestens zwei Wochen zurück liegt und solche, die die Definition eines "Genesenen" erfüllen, sind – von Ausnahmen abgesehen - von der Quarantäne als Kontaktperson ausgenommen.

Einrichtungen: Personen, die in einer Einrichtung (z.B. Heim, Kita, Schnelltest-Teststellen) mit einem Schnelltest (PoC) positiv getestet wurden, müssen dem Gesundheitsamt zeitnah gemeldet werden. Das weitere Vorgehen richtet sich dann nach der Art der Einrichtung und dem jeweiligen Fall. 

Krankheitssymptome: Nach wie vor gilt, dass Personen mit Erkältungsbeschwerden, insbesondere respiratorischen Beschwerden in Form von Husten, Halsschmerzen, Bronchitis, Fieber o.ä. ihren Hausarzt kontaktieren (zunächst telefonisch) und zu Hause bleiben sollen, bis sie 48 Stunden symptomfrei sind. Das gilt auch für Geimpfte und Genesene!

Bürgertelefon Mo. - Fr. 9-12:30 Uhr

Krankheitssymptome,Husten, Halsschmerzen, Bronchitis, Fieber,Impfungen https://service.kreis-heinsberg.de:443/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/155740/show
Gesundheitsschutz
Valkenburger Straße 45 52525 Heinsberg

Bürgertelefon

+49 2452 13-1313