BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Leistungen zur Beförderung von Menschen mit Behinderungen

Im Kreis Heinsberg wohnende Menschen mit einer Behinderung und einem gültigen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“ können Leistungen zur Ermöglichung bzw. zur Sicherung der sozialen Teilhabe (hier: Leistungen zur Beförderung) in Anspruch nehmen. Diese Leistungen werden als Sachleistung (Kilometerkontingent, Beförderung durch das DRK) erbracht.

Die Leistungen werden für Fahrten zur sozialen Teilhabe bereitgestellt, um eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen oder zu erleichtern. Hierunter versteht man Fahrten zu Veranstaltungen, die der Förderung der Begegnung von behinderten und nichtbehinderten Menschen dienen, z. B. Fahrten zum Besuch von Familie, Freunden und Bekannten, religiösen und kulturellen Veranstaltungen sowie Einkaufsfahrten.

Hierzu gehören jedoch nicht Fahrten zum Arzt, zur Therapie, zur Behandlung in einem Krankenhaus, zur Arbeitsstelle, zur Kurzzeitpflege und andere Gelegenheiten, die andere Sozialleistungsträger dem Grunde nach erbringen können.

  • Leistungen zur Teilhabe an Bildung im Rahmen der allgemeinen Schulplicht
  • Leistungen zur sozialenTeilhabe für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zur Vollendung der allgemeinen Schulbildung (Sekundarstufe II)

Zuständige Einrichtung

Eingliederungshilfen
Kreis Heinsberg
Valkenburger Straße 45
52525 Heinsberg

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Jaskulski:
Tel: +49 2452 13-5005
Frau Tholen:
Tel: +49 2452 13-5023
Leistungen zur Beförderung von Menschen mit Behinderungen

Im Kreis Heinsberg wohnende Menschen mit einer Behinderung und einem gültigen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“ können Leistungen zur Ermöglichung bzw. zur Sicherung der sozialen Teilhabe (hier: Leistungen zur Beförderung) in Anspruch nehmen. Diese Leistungen werden als Sachleistung (Kilometerkontingent, Beförderung durch das DRK) erbracht.

Die Leistungen werden für Fahrten zur sozialen Teilhabe bereitgestellt, um eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen oder zu erleichtern. Hierunter versteht man Fahrten zu Veranstaltungen, die der Förderung der Begegnung von behinderten und nichtbehinderten Menschen dienen, z. B. Fahrten zum Besuch von Familie, Freunden und Bekannten, religiösen und kulturellen Veranstaltungen sowie Einkaufsfahrten.

Hierzu gehören jedoch nicht Fahrten zum Arzt, zur Therapie, zur Behandlung in einem Krankenhaus, zur Arbeitsstelle, zur Kurzzeitpflege und andere Gelegenheiten, die andere Sozialleistungsträger dem Grunde nach erbringen können.

  • Leistungen zur Teilhabe an Bildung im Rahmen der allgemeinen Schulplicht
  • Leistungen zur sozialenTeilhabe für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zur Vollendung der allgemeinen Schulbildung (Sekundarstufe II)
Behinderung ,Leistungen ,Teilhabe ,Sachleistung ,Behindertenfahrdienst https://service.kreis-heinsberg.de:443/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/152435/show
Eingliederungshilfen
Valkenburger Straße 45 52525 Heinsberg

Frau

Jaskulski

+49 2452 13-5005

Frau

Tholen

450

+49 2452 13-5023