BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Kündigungsschutzverfahren

Zu einer arbeitgeberseitigen Kündigung eines Arbeitsverhältnisses von schwerbehinderten ArbeitnehmerInnen bedarf es der Zustimmung durch das Integrationsamt. Der Kreis Heinsberg wird in seiner Funktion als örtliche Fürsorgestelle bei der Sachverhaltsermittlung tätig und wirkt auf eine gütliche Einigung hin.

Zuständige Einrichtung

Anspruchsverfolgung/ Fachstelle für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben
Kreis Heinsberg
Valkenburger Straße 45
52525 Heinsberg

Zuständige Kontaktpersonen

Herr Krienke:
Tel: +49 2452 13-5043
Kündigungsschutzverfahren

Zu einer arbeitgeberseitigen Kündigung eines Arbeitsverhältnisses von schwerbehinderten ArbeitnehmerInnen bedarf es der Zustimmung durch das Integrationsamt. Der Kreis Heinsberg wird in seiner Funktion als örtliche Fürsorgestelle bei der Sachverhaltsermittlung tätig und wirkt auf eine gütliche Einigung hin.

Kündigung ,Arbeitsverhältnis, schwerbehinderten ArbeitnehmerInnen,Fürsorgestelle,Sachverhaltsermittlung https://service.kreis-heinsberg.de:443/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/151523/show
Anspruchsverfolgung/ Fachstelle für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben
Valkenburger Straße 45 52525 Heinsberg

Herr

Krienke

461

+49 2452 13-5043