BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Netzwerk MRSA/MRE

In dem Zeitraum 2009 bis 2012 hat sich der Kreis Heinsberg gemeinsam mit 14 weiteren Institutionen aus der Deutsch-Niederländisch-Belgischen Grenzregion an dem grenzüberschreitenden/euregionalen Projekt "EurSafetyHealth-net EMR" beteiligt. Kernziel des Projektes war es, die Ausbreitung von multiresistenten Keimen einzudämmen und ein möglichst einheitliches Vorgehen in der gesamten Euregio Maas-Rhein zu etablieren. Die Bildung von Netzwerken war dabei eine Strategie.

Im September 2009 wurde deshalb im Kreis Heinsberg ein regionales MRSA-Netzwerk gegründet, welches auch nach Abschluss der Projektphase auf Dauer fortbestehen soll. Die Netzwerktreffen dienen der Fortbildung sowie des fachlichen Austausches der Teilnehmer/innen am regionalen Netzwerk und weiterer Interessierter.

Dienstleistung jetzt online nutzen!

Netzwerk MRSA/MRE

In dem Zeitraum 2009 bis 2012 hat sich der Kreis Heinsberg gemeinsam mit 14 weiteren Institutionen aus der Deutsch-Niederländisch-Belgischen Grenzregion an dem grenzüberschreitenden/euregionalen Projekt "EurSafetyHealth-net EMR" beteiligt. Kernziel des Projektes war es, die Ausbreitung von multiresistenten Keimen einzudämmen und ein möglichst einheitliches Vorgehen in der gesamten Euregio Maas-Rhein zu etablieren. Die Bildung von Netzwerken war dabei eine Strategie.

Im September 2009 wurde deshalb im Kreis Heinsberg ein regionales MRSA-Netzwerk gegründet, welches auch nach Abschluss der Projektphase auf Dauer fortbestehen soll. Die Netzwerktreffen dienen der Fortbildung sowie des fachlichen Austausches der Teilnehmer/innen am regionalen Netzwerk und weiterer Interessierter.

Fortbildung ,fachlicher Austausch,Grenzregion ,Keimen https://service.kreis-heinsberg.de:443/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/151246/show
Gesundheitsschutz
Valkenburger Straße 45 52525 Heinsberg

Frau

Dr.

Groschopp

220

+49 2452 13-5322

Herr

Grimm

GE09

+49 2452 13-5314