BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Frühe Hilfen - Familienhebammen

Das Angebot der "Familienhebammen Kreis Heinsberg" richtet sich an alle werdenden Eltern und Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr, die sich aufgrund von bestehenden Belastungen mehr Unterstützung wünschen. Mit Familien/Eltern sind dabei die Personen gemeint, die die soziale Elternschaft ausüben (wie zum Beispiel auch Pflegeeltern).

Das Team der "Familienhebammen Kreis Heinsberg" besteht aus einer Familienhebamme, einer Familienkinderkrankenschwester und einer Sozialpädagogin.

Die Familien werden von der Familienhebamme und der Familienkinderkrankenschwester vor Ort unterstützt. Die Sozialpädagogin koordiniert die Einsätze.

Die Eltern können sich bei der Koordinatorin selbst melden. Die Daten werden vertraulich aufgenommen und in einem gemeinsamen Gespräch wird überlegt, ob und welches Angebot der „Frühen Hilfen“ für sie sinnvoll ist.

Das Team der Familienhebammen untersteht der Schweigepflicht.

Bei den Einsätzen handelt es sich um ein freiwilliges Angebot für die Familien. Es wird durch die Bundesstiftung "Frühe Hilfen" finanziert und ist für die Eltern kostenfrei.

Frühe Hilfen - Familienhebammen

Das Angebot der "Familienhebammen Kreis Heinsberg" richtet sich an alle werdenden Eltern und Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr, die sich aufgrund von bestehenden Belastungen mehr Unterstützung wünschen. Mit Familien/Eltern sind dabei die Personen gemeint, die die soziale Elternschaft ausüben (wie zum Beispiel auch Pflegeeltern).

Das Team der "Familienhebammen Kreis Heinsberg" besteht aus einer Familienhebamme, einer Familienkinderkrankenschwester und einer Sozialpädagogin.

Die Familien werden von der Familienhebamme und der Familienkinderkrankenschwester vor Ort unterstützt. Die Sozialpädagogin koordiniert die Einsätze.

Die Eltern können sich bei der Koordinatorin selbst melden. Die Daten werden vertraulich aufgenommen und in einem gemeinsamen Gespräch wird überlegt, ob und welches Angebot der „Frühen Hilfen“ für sie sinnvoll ist.

Das Team der Familienhebammen untersteht der Schweigepflicht.

Bei den Einsätzen handelt es sich um ein freiwilliges Angebot für die Familien. Es wird durch die Bundesstiftung "Frühe Hilfen" finanziert und ist für die Eltern kostenfrei.

Belastungen ,Unterstützung,Familienkinderkrankenschwester ,Sozialpädagogin,Bundesstiftung https://service.kreis-heinsberg.de:443/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/150745/show
Stabsstelle Frühe Hilfen
Valkenburger Straße 45 52525 Heinsberg

Frau

Schüren

422

+49 2452 13-5118

Frau

Gerads

GE02

+49 2452 13-5313