BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Fahrlehrer- / Fahrschulangelegenheiten

Fahrlehrer- und Fahrschulangelegenheiten sind bei dem für den Wohnort oder den Beschäftigungsort zuständigen Straßenverkehrsamt zu erledigen.

Zur Erteilung der Fahrlehrerlaubnis ist ein Antrag bei dem für den Wohnort zuständigen Straßenverkehrsamt einzureichen.

Unterlagen

Dem (schriftlichen) Antrag auf Erteilung der Fahrlehrerlaubnis sind

  • die Geburtsurkunde bzw. beglaubigte Kopie oder Personalausweis (Mindestalter bei Erteilung 21 Jahre)
  • der Lebenslauf,
  • ärztl. u. augenärztliches Zeugnis nicht älter als 1 Jahr (nicht erforderlich bei Vorbesitz Kl. C1,C1E,C,CE,D1,D1E,D oder DE - Erwerb nach dem 31.12.1998),
  • der Führerschein (ggf. beglaubigte Kopie),
  • der Nachweis der Vorbildung (abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf),
  • eine Bescheinigung der amtlich anerkannten Fahrlehrerausbildungsstätte und der Ausbildungsfahrschule über die Dauer der Ausbildung

beizufügen.

Kosten

45,20  für die Anwärterbefugnis

41,90  für die Fahrlehrerlaubnis

Hinzu kommen 13,00 Gebühren für das erweiterte Führungszeugnis, welches bei der für den Wohnort zuständigen Stadt-/ Gemeindeverwaltung zu beantragen ist. Hierfür ist die Vorlage eines Anschreibens der Straßenverkehrsbehörde notwendig, welches Ihnen bei Antragstellung hier ausgehändigt wird.

Hinweise und Besonderheiten

Die Ausbildung findet in einer Fahrlehrerausbildungsstätte und zum Erwerb der Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE zusätzlich in einer Ausbildungsfahrschule statt.

Für die Ausbildung in der Ausbildungsfahrschule nach Ablegung der fahrpraktischen Prüfung und der Fachkundeprüfung ist eine Anwärterbefugnis erforderlich.

Zuständige Einrichtung

Führerscheinstelle - ordnungsbehördlicher Bereich
Kreis Heinsberg
Valkenburger Straße 45
52525 Heinsberg
E-Mail: fuehrerscheinstelle@kreis-heinsberg.de

Zuständige Kontaktpersonen

Fahrlehrer- / Fahrschulangelegenheiten

Fahrlehrer- und Fahrschulangelegenheiten sind bei dem für den Wohnort oder den Beschäftigungsort zuständigen Straßenverkehrsamt zu erledigen.

Zur Erteilung der Fahrlehrerlaubnis ist ein Antrag bei dem für den Wohnort zuständigen Straßenverkehrsamt einzureichen.

Dem (schriftlichen) Antrag auf Erteilung der Fahrlehrerlaubnis sind

  • die Geburtsurkunde bzw. beglaubigte Kopie oder Personalausweis (Mindestalter bei Erteilung 21 Jahre)
  • der Lebenslauf,
  • ärztl. u. augenärztliches Zeugnis nicht älter als 1 Jahr (nicht erforderlich bei Vorbesitz Kl. C1,C1E,C,CE,D1,D1E,D oder DE - Erwerb nach dem 31.12.1998),
  • der Führerschein (ggf. beglaubigte Kopie),
  • der Nachweis der Vorbildung (abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf),
  • eine Bescheinigung der amtlich anerkannten Fahrlehrerausbildungsstätte und der Ausbildungsfahrschule über die Dauer der Ausbildung

beizufügen.

45,20  für die Anwärterbefugnis

41,90  für die Fahrlehrerlaubnis

Hinzu kommen 13,00 Gebühren für das erweiterte Führungszeugnis, welches bei der für den Wohnort zuständigen Stadt-/ Gemeindeverwaltung zu beantragen ist. Hierfür ist die Vorlage eines Anschreibens der Straßenverkehrsbehörde notwendig, welches Ihnen bei Antragstellung hier ausgehändigt wird.

Fahrlehrerlaubnis , Beschäftigungsort ,Straßenverkehrsamt https://service.kreis-heinsberg.de:443/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/148825/show
Führerscheinstelle - ordnungsbehördlicher Bereich
Valkenburger Straße 45 52525 Heinsberg
Telefon 02452 13-3660

Fahrlehrer- / Fahrschulangelegenheiten

+49 2452 13-3617